MEET THE IMPERIUM

Schön, dass Du den Weg bis hierhin gefunden hast! Sehr gern gebe ich Dir einen Blick hinter die Kulissen von: Frollein Pollys Imperium! 

Kathi Baumann.jpeg

KATHI

Imperatorin

Basisstation Cologne

Ich bin Kathi. Imperator seit 2018.

liebe Holz, Farben & Tiere. 

Mission: die Weltherrschaft der exklusiven und 100% handgefertigten Hunde- Produkte an sich reißen. Das Ganze bis Ende Dezember 2020. :-)

Vorbild: Polly (sie hat mich gezwungen, das zu schreiben!)

Polly, Vize Imperatorin, Mops.jpg

POLLY

Head of Größenwahn

Mein Imperium wird ergänzt durch Prinzessin Polly, ihr Gefolge nennt sie jedoch ganz einfach "Frollein". Frollein Polly". Sie ist Namensgeberin, meine Muse und große Liebe. 

Mission: will Imperatorin sein, anstelle der Imperatorin

Vorbild: Isnogud

THE BOSS
werkstatt-ausstattung.jpg

Warum

ich tue, was ich tue?

DARUM!

(weil ich es will!)

wen es interessiert,

hier kommt die ganze Wahrheit...

kathi-werkstatt-blonde-frau.jpg
Wähle einen Beruf, den Du liebst, und Du brauchst keinen Tag in Deinem Leben mehr zu arbeiten.
kathi-baumann-als-kind_1978.jpg

43 Jahre musste ich leben, um diesen Satz von Konfuzius WIRKLICH zu begreifen.

 

Geboren wurde ich am 20. Juli 1974 in Aalen, Baden Württemberg. Aufgewachsen bin ich auf einem Bauernhof in Würselen/Broichweiden, bevor ich im zarten Alter von 10 Jahren nach Köln kam und dort bis heute kleben blieb.

Das Mädchen mit der coolen Kappe bin ich. Ja, wirklich. Dass ich schon mit 4 Jahren gerne in Futtertrögen (für Kühe) kniete, zeigt ja eindeutig, dass die Affinität zu Futterbehältern in meinem Leben schon sehr früh vorhanden war. :-)

Ich machte mein Abi in 1993, lernte Hotelfachfrau, arbeitete einige Jahre in diesem Beruf und stolperte im Jahr 2000 hauptberuflich mehr oder weniger in den Bereich der Personaldienstleistung rein. Zeitgleich arbeitete ich 7 Jahre im Direktvertrieb von Rentenvorsorgeprodukten einer Versicherung. 

2018 stand ich vor meiner;  bislang schwersten, Entscheidung, die ich aus beruflicher Sicht treffen musste. Mein Job machte mich einfach nicht mehr glücklich. Schon lange nicht mehr. Meine Energie, mein Tatendrang und mein Wille, etwas zu bewegen schwanden von Tag zu Tag. Der täglich wachsende Druck raubte mir meine Kreativität und somit auch den Spaß an der Sache. Ich beschloss, einen neuen Weg einzuschlagen. Nach 17 Jahren in der gleichen Firma, quasi von heute auf morgen. 

Die wahrscheinlich beste ENT-Scheidung meines bisherigen Lebens. Ich nahm mir die Zeit, ab- und umzuschalten, Energie & Gedanken zu sammeln. Die nächste große Frage stand nun im Raum:

WAS WILL ICH ÜBERHAUPT?

zwei Dinge wollte ich unbedingt:

1. Menschen begeistern 2. meine Leidenschaft zu Handwerk & Kreativität ausleben Denn, was ich als Einziges schon immer irgendwie wusste war: Holz-Handwerk ist MEIN Ding.

 

Der zweite Gedanke: Aber, da verdient man nix. Brotlose Kunst. Kannste Dir sparen. Dennoch- so schnell war ich nicht bereit die Flinte ins Korn zu werfen. Ich will meinen Traum leben. Unbedingt!  Mir egal, welche Erfahrungen andere Menschen damit gemacht haben- ich mach meine eigenen. Auf die Schnauze fallen, kann ich ja immer noch!

COMING OUT

Der Name für mein "One Woman & Mops"- Business war sehr schnell klar, "Frollein Polly": Polly, meine kleine Mopsdame, die inzwischen seit 9 Jahren mein Leben bereichert! Die unbeschreiblichste, intensivste und bislang tiefste Bindung meines Lebens. Eine Bindung, wie man sie eben nur zu einem Tier haben kann. Polly spielt, seit 2012, in meinem Leben die Hauptrolle. Ich tue ausnahmslos alles für sie.

IS JA ALLES SCHÖN....., UN´ NU?

Ich begann einfach mal, Hundekettchen aus Holz zu basteln. Pollys KöterKettchen. Du kannst den Namen Deines Hundes da rein machen lassen oder sie mit netten Anhängern pimpen. Damit ging ich auf Hundeveranstaltungen /Hundemessen.

 

Aber, das reichte mir nicht. Es kamen jede Menge Schilder aus altem Holz und Weinkisten dazu. Beschriftet mit Texten, die bewusst "anecken". (Bully-Bude, Lieblingsköter, Ich hab doch eh die schönsten Möpse! etc)

Aber, das reichte immer noch nicht!

Im März 2019  hatte ich DIE IDEE! Ich baute eine Futterbar. Eine Strandbar für Hunde. Wie kam ich darauf? Ich hatte bereits ein Jahr zuvor für zwei Bekannten jeweils eine Shabby Futterbar gebaut. Mopsdame Ella und Mischling Maxi sind die Besitzer dieser Bars. Das machte ungeheuer viel Spaß! Also griff ich das einfach wieder auf und machte mehr davon., was Spaß macht. 

 

Ella Futternapf Nr 1.jpg
Maxi Futterbar.jpg
Strandbar Nr 1.jpg

GEGEN EINHEITSBREI

Aus eigener Erfahrung wusste ich, was es für ein kleines Drama ist, eine ansprechende, zu mir passende Futterbar zu finden. Im Laufe eines Hundelebens hat man so manches durch und ein Heidengeld ausgegeben für unterschiedliche Näpfe, Napfhalter und entsprechend hässliche und immer siffige Napfunterlagen.

 

Ich hatte z.B. zwei schlichte braune Napfhalter einer namhaften Firma, mit eckigen Näpfen darin. Total schön! Die waren in meinen Augen gar nicht billig. Ich legte 2012 dafür 40 Euro auf den Tisch! Leider aber, war dieser Napfhalter nur aus billiger Presspappe, beklebt mit einer holzähnlichen Folie namens Furnier. Furnier dieser Art verträgt es nicht sonderlich gut, wenn es nass wird und auch ne Weile nass bleibt!

Denn, sind wir ehrlich- wer wischt schon nach jedem Trinken seines Hundes den kompletten Napf, besonders unten rum, ab??? 

Also, ich jedenfalls nicht. Das weiß natürlich auch der Hersteller. So geschah, was geschehen soll. Das Wasser drang durch die Furnierritzen, wurde von der Presspappe aufgesogen und quoll auf. Das Furnier löste sich natürlich und platze ab. Immer ein Stückchen mehr. 

Mann, hab ich mich geärgert.  

Ich schnappte mir Pollys Napfhalter und bepinselte sie mit Beton, schrieb ihren Namen drauf, lackierte 2x drüber-fertig. Wenigstens waren sie jetzt wasserdicht, wie es sich für einen Hundenapf gehört!! Auf das kalkulierte Nachkaufen des Herstellers hatte ich keinen Bock. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Meine Napfhalter sollten anders werden als alle anderen! Sie sollten so individuell anpassbar sein, wie kein anderer. 100% personalisierbar eben!  Unbedingt sollten sie aber aus Holz sein- und natürlich wasserfest.

 

  • Schluss mit dem ständigen Neu kaufen und vor allem:

  • Schluss mit den Napfrutsch- Unterlagen!!! (Oh, wie ich die verabscheue!) 

  • Schluss mit dem ewigen Einheitsbrei, den Du überall kriegst.

 

Meine Futterbars sollten halten. Sie sollten Lieblings-Möbelstücke sein, wie die antike Kommode Deiner Oma. 

Und genau deswegen kannst Du sie auch genau nach Deinen Wünschen zusammenbauen lassen!  Du wirst sie Dir eine ganze Weile anschauen müssen. 

Futterbars von Frollein Polly sind einzigartig- genau wie Dein Haustier & Du.

Pollys erste Napfhalter mit Beton beschm
Pollys erste gekaufte Napfhalter.JPG
photostudio_1623093162719.jpg

MEINE KUNDEN & DIE ENTSTEHUNG IHRES UNIKATS

Immer wieder ein Event für sich

Wenn Du mein Kunde bist erlebst Du die Entstehung Deiner Bar quasi live mit. Meine Kunden entscheiden mit, bekommen Fotos und auf Wunsch auch Making of Videos. Die Entstehung jeder Bar wird oft gemeinsam bis tief in die Nacht (mittels Whatsapp Chat) zelebriert. Das Schönste ist, dass man sich kennenlernt und dass viele Kontakte auch nach wie vor bestehen bleiben. 

Denn, es ist ja nicht nur irgendein Möbelstück. Es ist etwas ganz Besonderes.

Es ist ein Möbelstück, dass Du die nächsten 25-30 Jahre bei Dir stehen haben wirst. Darum muss es auch einfach alles passen!


Kannst Du Dir vorstellen, wie unbeschreiblich schön es ist, wenn ein Kunde seine persönliche Futterbar bei Abholung entgegennimmt und dieses glückliche und begeisterte Strahlen in den Augen hat? Es ist so unfassbar toll!

 

Genau das Gefühl, was ich während meiner bisherigen Karriere so lange vermisst habe, war plötzlich da! Freude über etwas, dass ich gemacht hatte. Wertschätzung. Anerkennung.

DER TOLLSTE JOB DER WELT IST: DEINE BEGEISTERUNG ZU ERLEBEN!

Und dafür sage ich DANKE!! Ohne Dich, meine Kundin, mein Kunde, wäre das alles nicht möglich. Ich freue mich, wenn DU den weiteren Weg von Frollein Polly begleiten magst.. Von Herzen liebe ich die unzähligen wunder- wunder- wunderschönen Fotos, die ich von Euch bekomme! Auch dafür ein riesengroßes Dankeschön!

Ihr seid einfach DIE GEILSTEN!! 

DAS IST ES, WARUM ICH TUE, WAS ICH TUE.

DAS IST ES, WAS MIR FEHLTE.